Anodisierung von CPU Kühlern

Schwarz, schlank und für einen passiven CPU Kühler überraschend leistungsstark: Das ohne Zweifel auffälligste Merkmal der neuen ARCTIC Alpine Passive Kühler ist der schwarze Kühlkörper. Anders als etwa bei der thermischen Beschichtung der Freezer 33 Familie, handelt es sich hierbei aber nicht um eine Lackierung, sondern ist die Färbung per Anodisierung entstanden.

Doch was ist das überhaupt und wie funktioniert das?

Bei der anodischen Oxidation handelt es sich um ein spezielles Verfahren, bei dem der zu behandelnde Gegenstand in eine leitende Flüssigkeit gelegt und diese Flüssigkeit an eine Spannungsquelle angeschlossen wird. Der zu behandelnde Gegenstand ist dabei einer der Pole, der Gegenpol ist üblicherweise ein anderes, nicht rostendes Metall wie Blei, Aluminium oder Edelstahl.

Zur Färbung des Alpine Passive wird der leitenden Flüssigkeit schwarzer Farbstoff beigefügt, welcher sich im Oxidationsprozess in den Poren des Aluminiums anlagert.

Der Vorteil: Es bildet sich eine äußerst dichte, poren- und staubfreie Sperrschicht, die elektrisch isolierend wirkt.

Bis zu 3 °C bessere Kühlleistung

Als Endnutzer zieht man aus diesem komplexen Verfahren einen entscheidenden Vorteil:

Die schwarze Anodisierung sorgt für eine verbesserte Wärmeabgabe im lüfterlosen Betrieb.

Durch die veränderte Oberflächenstruktur entstehen bei der Wärmeabstrahlung Mikroturbulenzen, welche zu einer höheren Kühlleistung führen.

Im Vergleich zu anderen Passivkühlern gleicher Größe, jedoch ohne Anodisierung, steht der ARCTIC Alpine Passive sehr gut da: Interne Tests ergaben eine bis zu 3 °C niedrigere CPU Temperatur. Angemerkt werden muss hierbei, dass sich diese verbesserte Kühlleistung rein auf den passiven Modus beschränkt. Sorgt ein Lüfter für einen aktiven Luftstrom, kommt die verbesserte passive Wärmeabstrahlung nicht zum Tragen.

Für leise PC Systeme

Der passive Kühler arbeitet absolut lautlos und kühlt Prozessoren bis 35 W TDP – bei einer optimalen Luftzirkulation im Gehäuse sogar bis 47 W TDP – effektiv.

Der ARCTIC Alpine Passive eignet sich somit besonders für Rechner, die möglichst leise sein sollen, wie etwa HTPC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.