Gute Nachrichten für RGB Fans!

ARCTIC BioniX P120 A-RGB Gehäuselüfter

Der BioniX P120 A-RGB, der erste A-RGB Gehäuselüfter von ARCTIC, ist da. Das Warten hat sich gelohnt, denn dieser Lüfter hat es in sich! Er überzeugt mit leistungsstarken 2300 U/min bei minimaler Geräuschentwicklung und einfachster A-RGB Steuerung – ganz ohne Zusatzsoftware.

Erstmals kabellose Reihenschaltung möglich

Durch den mitgelieferten Connector-Block können mehrere Fans aneinandergesteckt werden, sodass sie in Reihe geschaltet sind. Die Verkabelung entfällt.

Und wer sparen will, kann den neuen Lüfter direkt im 3er Vorteilspaket kaufen, da ist der Controller mit Fernbedienung bereits inbegriffen.

Hier geht’s zum Neuling der ARCTIC Fan-Familie:
BioniX P120 A-RGB

Text: Dominik Birkenfeld

Liquid Freezer II Revision 3 – Montagekomplikationen

Liquid Freezer Rev. 2

In den letzten Wochen haben wir Anfragen bezüglich der Montage von Liquid Freezer II-Kühlern auf AM4-Motherboards erhalten. Leider sind einige AMD AM4 Boards inkompatibel oder nur bedingt kompatibel mit den AMD Montageclips, die mit dem Liquid Freezer II Rev. 3 Kühler geliefert werden.

Wir verstehen Eure Frustration und möchten uns für alle Unannehmlichkeiten, die Euch dadurch entstanden sind und insbesondere für Kunden, die während der Feiertage und Urlaubszeit länger auf eine Antwort unseres Support-Teams warten mussten, entschuldigen.

Hier findest Du eine kurze Anleitung zu den häufigsten Problemen bei der Montage eines Liquid Freezer II-Kühlers auf AM4-Motherboards und wie Du sie lösen kannst. Bitte beachte, dass Intel-Motherboards voll kompatibel sind:

#1: Nicht-standardmäßige Backplate

Einige AM4-Motherboard-Hersteller haben eine Backplate verwendet, die auf der Oberseite des Motherboards nicht so weit herausragt wie die Standard-Backplate. Folglich sind die von uns verwendeten Abstandshalter zu kurz, was möglicherweise zu Schwierigkeiten bei der Installation des Kühlers führen kann.

Bei Kühlern der Rev. 3 gibt es bei einigen Boards ein zusätzliches Problem: Der Clip kann mit Kondensatoren oder anderen Mainboard Bauteilen in Berührung kommen statt über diese hinauszuragen.

Welche Produkte sind davon betroffen?
Liquid Freezer II Rev. 3 sind je nach AM4-Motherboard in unterschiedlichem Ausmaß betroffen.

Welche Lösung gibt es?
Bitte kontaktiere unseren Support, um kostenlose eine Backplate zu erhalten, welche den offiziellen AMD-Spezifikationen entspricht.

#2: Lockere Backplate

Bei früheren Versionen des AM4 Sockels war die Backplate am Motherboard befestigt. Bei neueren Versionen ist das nicht länger der Fall. Dies hat zu Folge, dass die Stand-Offs und Clips bei der Installation des Kühlers nicht in der Lage sind die Backplate vollständig zu befestigen und sie etwas wackelt. Bei der weiteren Montage wird der Kühler jedoch sicher befestigt und es gibt kein Wackeln mehr.

Welche Produkte sind davon betroffen?
Liquid Freezer II Rev. 3

Welche Lösung gibt es?
Dies ist ein normaler Prozess und es gibt keinen Grund zur Sorge. Sobald der Kühler vollständig montiert ist, gibt es kein Wackeln mehr.

#3: Falsches Gewinde bei Schrauben

Die kleinen M3x5-Schrauben, mit denen der Clip auf den Standoffs befestig wird, haben ein fehlerhaftes Gewinde, so dass der Clip nicht richtig eingeschraubt werden kann (die Schraube geht nur zur Hälfte hinein).

Falsche Schraube (links) lässt sich nicht bis zum Ende einschrauben, richtige Schraube (rechts) lässt sich komplett einschrauben.

Welche Produkte sind davon betroffen?
Einige Liquid Freezer II Rev. 3 Kühler sind betroffen.

Welche Lösung gibt es?
Solltest Du dieses Problem feststellen, wende Dich bitte an unseren Support, der Dir kostenlos die richtigen Ersatzschrauben zur Verfügung stellen wird. Du kannst auch herkömmliche M3x5-Schrauben, welche häufig zum Verschrauben von 2.5″ HDD/SSD verwendet werden, benutzen.

Die Produktion wurde angepasst und das Problem ist gelöst.

#4: Störung durch M.2/VRM

Unser spezieller Clip ragt bei der Verwendung der Offset-Montage, welche wir für Ryzen 3000/5000 empfehlen, aus dem Sockelareal heraus. Dadurch kollidieren die Clips auf einigen Boards mit anderen M.2 oder VRM Komponenten in der Nähe des Sockels.

Welche Produkte sind davon betroffen?
Alle Liquid Freezer II Rev. 3 sind davon betroffen. Dieses Problem tritt nur bei der Verwendung von Offset-Montage für Ryzen 3000/5000 auf.

Welche Lösung gibt es?
Bitte benutze die Standard- und nicht Offsetmontage.

Aktueller Clip (Rev. 3) in versetzter Position kollidiert mit M. 2-Cover. 

Aktueller Clip (Rev. 3) in Standardmontageposition ist passend.

Wo kannst Du die Revisionsnummer überprüfen?          

Die Revisionsnummer kann in der Nähe des Barcodes überprüft werden. Siehe unten:

Vielen Dank nochmal, dass Ihr uns auf diese Probleme aufmerksam gemacht habt – bitte zögert nicht, uns bei weiteren Unklarheiten zu kontaktieren.

Lucky Draw hängt noch ein Jahr dran!

MX Wärmeleitpaste ARCTIC Lucky Draw

Grund zum Jubeln für alle MX-Fans! Der beliebte „Lucky Draw“, bei welchem es jeden Monat $1000 zu gewinnen gibt, geht in seine nächste Runde.

Auch 2021 könnt ihr also weiterhin jeden Monat gewinnen! Und wir haben noch eine zweite positive Nachricht: ab sofort können auch unsere Kunden in der Tschechischen Republik und in der Ukraine mitmachen.

Obendrein präsentiert sich unsere Gewinnspiel-Website mit einem ganz frischen Design und lässt den Lucky Draw in einem neuen Glanz erstrahlen. Schau gleich mal vorbei!

👉 https://lucky-mx.arctic.ac

Aber es ändert sich nicht alles, das Mitmachen bleibt gewohnt einfach: Kaufe Dir eine ARCTIC Wärmeleitpaste aus unserem MX-2 und MX-4 Sortiment, scanne deinen SCAN & WIN Code auf der Verpackung und melde Dich an.

Mit etwas Glück gehören die $1000 bald dir. Wir drücken Dir die Daumen!

Text: Dominik Birkenfeld

Großformatige CPU-Wasserkühlung: Der Liquid Freezer II 420

Liquid Freezer II 420 Launch

„Wird ARCTIC den Liquid Freezer II jemals in größeren Größen auf den Markt bringen?“

Dies ist eine der häufigsten Fragen, die wir von unserer Social Media-Community zu unserer preisgekrönten CPU-Wasserkühlungsserie Liquid Freezer II erhalten. Nun, jetzt können wir euch eine klare Antwort geben: Ja, das werden wir!

Begrüßt den Liquid Freezer II 420. Mit drei 140 mm ARCTIC P-Lüftern und einem 458 mm langen Kühler ist der Liquid Freezer II 420 der bisher größte und leistungsstärkste Flüssigkeitskühler von ARCTIC.

Seit seiner Veröffentlichung Ende 2019 hat unsere All-in-One-Serie Liquid Freezer II weltweit Hardware-Enthusiasten und unabhängige technische Reviewer überzeugt.

Wenn du vorhast, deine Gaming-Ausrüstung aufzurüsten und eine frische ARCTIC-Brise gebrauchen könntest, ist dies definitiv der CPU-Kühler, den du zu deiner Weihnachtsliste hinzufügen solltest! Für den extrem niedrigen Preis von 119,99 € und $139,99 kannst du folgendes erwarten:

  • Kompatibel mit Intel & AMD Sockeln
  • Eigenentwickelte, PWM-gesteuerte Pumpe
  • Hohe Leistung erlaubt Übertakten
  • Motherboard Spannungswandler-Kühllösung
  • Auf statischen Druck optimierte Lüfter
  • Vollummantelte Schläuche
  • Integriertes Kabelmanagement
  • Wartungsfreier Wasserkreislauf
  • Sicherer Halt durch Backplate
  • MX-4 Wärmeleitpaste enthalten
  • 3 x P14 PWM Lüfter

Übrigens, hier ist die zweithäufigste Frage zum Liquid Freezer II: „Werden wir jemals eine weiße Version des Liquid Freezer II bekommen?“

Schätze, ihr müsst noch etwas länger dranbleiben, um das herauszufinden!

AMDs Ryzen™ 5000 Prozessoren + der perfekte ARCTIC Kühler als Ergänzung

Planst du deinen PC mit einem Prozessor der neuen AMD Ryzen™ 5000 Serie upzugraden?  

Wenn das der Fall ist, haben wir großartige Neuigkeiten für dich! Als ein enger Partner von AMD, sind wir von ARCTIC glücklich anzukündigen, dass nicht nur unsere Liquid Freezer II Serie, sondern auch unser neuer A-RGB Luftkühler, der ARCTIC Freezer 50, kompatibel mit den neuen AMD Desktop-Prozessoren mit „Zen 3“-Architektur ist.

AMD RyzenTM 5000 Serie – die schnellsten Gaming Prozessoren der Welt?

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.png

Letzte Woche stellte AMD seine neue „Zen 3“-Architektur vor, die die nächste Generation der Prozessoren der Ryzen™ 5000 Serie antreibt. AMD legt die Messlatte hoch und verspricht höchste Single-Thread und höchste Multicore Leistung aller Desktop-Gaming-Prozessoren. Die Prozessoren der AMD Ryzen™ bieten dank ihrer brandneuen Architektur einen höheren maximalen Boost, eine deutliche Steigerung der IPC (instructions per clock) und eine geringere Latenzzeit, wobei weiterhin der 7nm+ Prozess verwendet wird.

Das neue Kern-Layout ermöglicht es jedem Kern direkt auf den L3-Cache zuzugreifen, was dazu beiträgt, die Latenzzeit beim Gaming zu verkürzen. Der verbesserte 7 nm+ Prozess bietet den neuen Chips zudem höhere Taktgeschwindigkeiten bei gleichzeitig geringerem Stromverbrauch.

Der AMD Ryzen™ 9 5950X, AMD Ryzen™ 9 5900X, AMD Ryzen™ 7 5800X und AMD Ryzen™ 5 5600X werden weltweit alle am 05.November veröffentlicht.

Der ARCTIC Freezer 50 – Auf dem Weg zur Kühlung deines Prozessors der AMD Ryzen 5000 Serie

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-1.png

Du möchtest deinen Top-End-Chip in arktischer Stille kühlen? Keine Sorge: Unser Freezer 50 CPU-Kühler ist mit den neuen Desktop-Prozessoren der AMD Ryzen™ 5000 Serie kompatibel.

Der neue ARCTIC Freezer 50 ist ein Dual-Tower-CPU-Kühler mit zwei Lüftern der P-Serie in Push-Pull-Konfiguration und adressierbarem RGB. Er ist eine extrem leistungsstarke Kühllösung für gängige AMD und Intel CPUs, die eine effiziente und leise Kühlung ermöglicht. Ein ARCTIC A-RGB-Controller ist optional im Lieferumfang enthalten, um optimale Kompatibilität auch ohne A-RGB Mainboard zu gewährleisten.

Einige ältere Kühlermodelle von ARCTIC wie z.B. der Freezer 34 eSports DUO, sind auch mit den Prozessoren der AMD Ryzen™ 5000 Serie kompatibel; ihre Kühlleistung in Bezug auf die hohe Leistungsfähigkeit könnte allerdings begrenzt sein.

Und bleibt dran – möglicherweise haben wir demnächst noch einige weitere Kühlermodelle, die für diese Prozessoren geeignet sind!

Schau dir AMDs Landing Page an um mehr zu erfahren:
AMD bietet Enthusiasten mit neuen Ryzen™ 5000 Prozessoren mehr Möglichkeiten als je zuvor

Zweite Revision Liquid Freezer II – Was steckt drin?

Liquid Freezer 2 Revision 1 und 2

Da wir unsere Produkte stetig verbessern um beispielsweise ihre Effizienz zu steigern, kommt es vereinzelt vor, dass diese in unterschiedlichen Revisionen erhältlich sind. Auch beim neuen Liquid Freezer II ist dies der Fall. Um Unklarheiten zu den Veränderungen aus dem Weg zu gehen, haben wir sie euch hier im Blog Artikel zusammengefasst:

  1. Bei Markteinführung hatten die P-Fans des Liquid Freezer II einen 0 dB-Modus. Bei unter 10 % PWM-Signal stoppten sie. Aufgrund erhöhter RMA-Quoten durch Kunden, die ihre Lüfter für defekt hielten, wurde der 0 dB-Modus bei allen Lüftern und Kühlern gestrichen und die Mindestdrehzahl auf 200 Umdrehungen pro Minute erhöht.
  2. Seit der neuen Revision werden dem Wasserkühler weitere Schrauben, die die Installation in der Pull-Konfiguration vereinfachen sollen beigelegt. Eine animierte Anleitung dazu findest du auf support.arctic.ac
  3. Ähnlich zu den Motornaben unserer Lüfter ist nun auf der Unterseite der Pumpeneinheit ein Aufdruck zu den technischen Spezifikationen des Kühlers aufgedruckt. So kannst du seinen maximalen Stromverbrauch errechnen und Kompatibilität zu den Fan-Headern deines Mainboards überprüfen.
  4. Das integrierte Kabelmanagement des Liquid Freezer II wurde weiter verbessert, sodass die Kabel im eingebauten Zustand auf der Rückseite des Radiators liegen und so aus deinem Sichtfeld verschwinden.
  5. Der Anschluss des VRM-Fan sitzt nicht mehr direkt auf dem PCB, sondern er hängt an einem kurzen Kabel. Dies minimiert das Risiko den Anschluss bei Deaktivierung zu beschädigen.
  6. Die letzte Revision des Liquid Freezer II hat als RPM-Wert einen fehlerhaften Wert der Pumpe ausgegeben. Nun wird stattdessen der Wert der Radiator-Lüfter ausgegeben. Achte also darauf falls du diese separat gesteuert betreiben möchtest die CPU Fan Error Warnung im Bios zu deaktivieren.

Aktuell befindet sich unser preisgekrönte Liquid Freezer II in seiner zweiten Revision. Von außen erkennen kannst du ihn auch schon an dem kleinen Rev.2 neben dem Barcode auf der Verpackung. Seine Leistung und Hauptcharakteristik blieb dabei unverändert, sodass es sich nach wie vor um das gleiche Produkt handelt.

Mehr zum Liquid Freezer II: Liquid Freezer II

Text: Henri Faust

Freezer 13 X Serie – Hohe Kühlleistung in einem kompakten Paket

Freezer 13 X Series launched

Wir sind stolz euch die Freezer 13 X Serie, eine Sammlung von kompakten CPU-Kühlern für AMD und Intel präsentieren zu dürfen. Wenn Du einen kleinen und leisen Kühler für deinen Mainstream-Prozessor benötigst, könnte das Deine Kühllösung sein!

Als Nachfolger des Freezer 13 kombiniert die Freezer 13 X Serie ein kompaktes, fortschrittliches Kühlkörperdesign mit einem überarbeiteten Heatpipe-Layout. Der für statischen Druck ausgelegte 92-mm-Lüfter trägt zu einer verbesserten Kühlleistung bei. Im Vergleich zu ihrem Vorgänger, dem Freezer 13, sind sie leiser, effizienter, leichter und haben eine höhere Kühlleistung.

Obwohl der Freezer 13 X nur mit einem 92-mm-Lüfter arbeitet, wird Dich sein niedriger Geräuschpegel überraschen. Kombiniert mit einem eleganten Finish und einer Kühlleistung, die die eines Stock-Kühlers übertrifft, wird der Freezer 13 X selbst die Anforderungen von anspruchsvollen PC-Benutzern erfüllen.

Features

  • Drei versetzte Heatpipes sorgen für optimale Wärmeableitung
  • P-Fan für erhöhte Leistung
  • Verlängerte Lebensdauer dank niedriger Motortemperatur
  • Geringerer Stromverbrauch und weniger Vibrationen
  • Neue Motortechnologie
  • Voraufgetragene MX-2 Wärmeletipaste

Der Freezer 13 X ist sowohl in Versionen für Intel als auch für AMD erhältlich, jeweils auch in einer CO-Variante für den Dauerbetrieb.

Erhältlich in 4 verschiedenen Versionen

  • Freezer A13 X für den AMD AM4 Sockel
  • Freezer A13 X CO mit Doppelkugellager für Dauerbetrieb
  • Freezer i13 X für Intel Prozessoren
  • Freezer i13 X CO mit Doppelkugellager für Dauerbetrieb

Zusammengefasst: Ein weiterer ARCTIC-Kühler, der eine gute Kühlleistung zu einem niedrigen Preis bietet!

Liquid Freezer 280 und 360 unterstützen Prozessoren der AMD Ryzen™ 3000XT-Serie

Liquid Freezer 2 Kompatibilität AMD Ryzen

Planst du deinem PC mit einem neuen Prozessor der AMD Ryzen™ 3000XT-Serie einen Boost zu geben?

Als ein enger Partner von AMD, haben wir von ARCTIC tolle Neuigkeiten für dich: Der Liquid Freezer II 280 und 360 ist kompatibel mit den neuen Prozessoren der AMD Ryzen™ 3000XT-Serie mit der preisgekrönten Zen2-Architektur – ohne erforderliche Anpassungen.

Mit verbesserten Boost-Frequenzen – bis zu 4,7 Ghz auf ausgewählten Prozessoren, verbesserten 6/8/12 Kern Modellen, freigeschaltetem Overclocking und großen Caches – wurden diese Prozessoren zweckgebaut um durch deine Spiele, Kunst und Arbeit gleichsam zu rennen.

Der AMD X570 und B550 Chipsatz bietet Enthusiasten-Motherboards alle Funktionen, die andere Plattformen nicht haben: PCIe® 4.0 Unterstützung, freigeschaltete Optimierung und Prozessor-Upgrade Unterstützung.

Die allgemeine Kühlungsanleitung von AMD für die AMD Ryzen™ 3000XT-Serie ist identisch zu der des AMD Ryzen™ 9 3950X. AMD empfiehlt die Verwendung eines High-Performance Kühlers von seiner empfohlenen Liste, wobei 280mm AiOs zu den Besten gehören. Einige ältere ARCTIC Kühler Modelle wie der Freezer 34 eSports DUO sind auch mit 3000XT-Serien Prozessoren kompatibel; allerdings wäre ihre Performance in Sachen Leistungsfähigkeit eingeschränkt. Aber bleibt auf dem laufenden – wir haben eventuell bald einige kommende Modelle, die für diese Prozessoren geeignet sind!

Schau dir AMD’s Landing Page an um mehr zu erfahren: AMD Offers Enthusiasts More Choice Than Ever Before with New Ryzen™ 3000XT Processors

Erkunde den Liquid Freezer II: www.arctic.ac/liquidfreezer2

TOP 5 #Wirbleibenzuhause Ideen für Gamer und PC-Liebhaber

Stayhome challenge

Du hast die Möglichkeit zuhause zu bleiben und kannst somit helfen, die Ausbreitung von COVID-19 zu stoppen? Großartig! … und was jetzt? Wenn du ein PC-Liebhaber bist, der plötzlich viel Zeit hat, haben wir einige Ideen für dich.

#Wirbleibenzuhause 1: Aufräumen!

Egal, ob es sich um dein Setup oder das Innere deines PCs handelt, jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um deinen Monitor abzuwischen, deine Geräte zu desinfizieren und Dinge zu entsorgen, die du nicht benötigst.

#Wirbleibenzuhause 1: Erneuere deine Wärmeleitpaste

Wenn eine Auffrischung deiner Wärmeleitpaste überfällig ist, ist jetzt ein guter Zeitpunkt dafür. Du bist dir nicht sicher, wie Wärmeleitpaste aufgetragen wird? Wir zeigen es euch in diesem Video:

#Wirbleibenzuhause 3: Aktualisiere deine Komponenten

In weniger hektischen Zeiten kommt der Moment, den neuen Kühler den du gekauft hast zu installieren. Keine herumliegenden Komponenten? Keine Bange! Schau dich im Internet um und finde alle Teile, die du für die Planung deines Traum-PCs benötigst.

Fang hier an: ARCTIC Products

#Wirbleibenzuhause 4: Optimiere dein Setup

Wenn du etwas an deinem Setup nicht magst, bemerkst du es wahrscheinlich gerade jetzt wirklich. Finde heraus was du tun musst, um es zu optimieren und mach es dann möglich!

PS: Wir haben ein paar hübsche Monitor- und TV-Halterungen. Just saying…

#Wirbleibenzuhause 5: Ersetze deine alten Kabel

Du kannst nie zu vorsichtig mit deinen Kabeln sein. Schau sie dir an; Wenn sie zu alt sind, um weiterhin sicher oder nützlich zu sein, wirf sie lieber weg. Und wenn du mit deinen PST-Kabeln nicht zufrieden bist, können wir dir empfehlen es mit unseren zu versuchen?

Mehr Informationen: PST Cables from ARCTIC

Unterschätzt, unentbehrlich – unentschieden: Welcher Lüfter ist der richtige für mich?

ARCTIC Lüfter pc-kühlung

Damit deinem Computer nicht irgendwann die Puste ausgeht, sorgen sie für frischen Wind: Lüfter. Nicht selten unterschätzt, spielen die Ventilatoren bei der PC-Kühlung eine Schlüsselrolle. Richtig eingesetzt verhelfen sie deinem System zu langlebigem Betrieb mit maximaler Leistung. Andernfalls sind sie es auch, die oftmals Ursache von Störungen sind – sei es durch nervige Geräusche oder gar den Hitzetod anderer Komponenten. Ein Lüfter sollte daher sehr sorgfältig ausgesucht und auf den Einsatzzweck abgepasst werden. An Auswahlmöglichkeiten mangelt es nicht, doch welcher ist der richtige Lüfter für mich?

Bei ARCTIC unterscheiden wir zunächst zwischen zwei Produktgruppen: der druckoptimierten P-Serie und der F-Serie mit hohem Luftstrom. Die F-Lüfter eignen sich insbesondere als Gehäuselüfter, während die P-Lüfter besonders für eine Nutzung an Kühlkörpern, Radiatoren sowie verdeckten Gehäuseeinlässen ausgelegt sind.

Nähere Details dazu findet ihr auf dieser Seite.

Hier geben wir euch einen generellen Überblick über die einzelnen Lüfter-Features:

Basic-Lüfter

Reduziert aufs Wesentliche, aber ohne Abstriche in der Qualität: Unsere F und P Standard-Modelle mit Festdrehzahl bieten eine sehr gute Balance aus effektiver Kühlleistung, leisem Betrieb und außerordentlich gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Erhältlich in 80/90, 120 und 140 mm Durchmesser.

Besonders leise Lüfter Silent

Speziell für Silent-Systeme optimiert wurde dieser Lüfter mit niedriger Festdrehzahl und unhörbaren 0,08 Sone. Psst, das Geheimnis? Bei geringer Lüfterdrehzahl sind die Motorgeräusche entscheidend. Ein in Deutschland entwickelter Motor mit einer verbesserten Legierung/Schmierstoffkombination reduziert Reibung und hält Betriebsgeräusche minimal.

Erhältlich in 80/90 (nur F-Serie), 120 und 140 mm Durchmesser.

Lüfter mit Steuerung PWM

Dank des 4-Pin Steckers kann die Lüfterdrehzahl via Pulsweitenmodulation, kurz PWM, gesteuert werden. Abhängig von der Last wird die Geschwindigkeit individuell bestimmt, um stets die maximale Kühlleistung bei minimalem Geräuschpegel zu garantieren.

Erhältlich in 80/90 (nur F-Serie) 120 und 140 mm Durchmesser.

Lüfter mit Temperatur-Sensor TC

Der Clou an dieser Lüfter-Serie ist ein separater Temperatur-Sensor. Dieser sitzt am Ende eines langen Kabels und kann beliebig dort im Gehäuse platziert werden, wo die meiste Hitze entsteht. Er ermittelt die ideale Drehzahl des Lüfters auch ohne PWM-Signal und sorgt für einen möglichst niedrigen Geräuschpegel bei guter Kühlleistung.

Erhältlich in 80/90 (nur F-Serie), 120 und 140 mm Durchmesser.

Lüfter mit Verteiler-Kabel PWM PST

Dank der innovativen PWM Sharing Technology (PST) lassen sich mehrere Lüfter mit nur einem PWM-Signal in Reihe schalten. So drehen alle Lüfter im Gleichtakt: In Phasen mit geringer Last gleichmäßig leise, bei Bedarf gleichzeitig schnell und somit äußerst effektiv.
Erhältlich in 80/90 (nur F-Serie), 120 und 140 mm Durchmesser.

Wie PWM PST konkret ausseht? Checkt unseren YouTube-Kanal.

Dauerbetrieb-Lüfter PWM PST CO

Hier ist Robustheit gefragt: CO („Continuous Operation“)-Lüfter kühlen 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und sind somit beispielsweise ideal für Server. Die Premiumqualität des Doppelkugellagers reduziert die Reibung und somit den Verschleiß. Verglichen mit Standardmodellen verlängert sich die Lebensdauer damit um das Fünffache.

Erhältlich mit PWM PST in 80/90 (nur F-Serie), 120 und 140 mm Durchmesser.

Lüfter mit Vibrationsabsorption PRO

Patente Lösung: ARCTIC’s PRO-Lüfter verfügen über eine schwingungsdämpfende Konstruktion, welche am Lüfter auftretende Vibrationen bereits bei der Halterung absorbiert und somit für äußerste Laufruhe sorgt. Aufgrund des spezifischen Rahmens ist jedoch nur eine einseitige Befestigung möglich.

Erhältlich mit TC & PWM PST in 80, 90 und 120 mm Durchmesser (nur F-Serie).

Gaming-Lüfter BioniX

Mit Fokus auf Design (erhältlich in mehreren Farbvarianten), dem extrem vibrationsarmen Betrieb und einem besonders breiten Drehzahlbereich sind die Highspeed-Lüfter speziell auf die Bedürfnisse von Gamern zugeschnitten.

Erhältlich mit PWM PST in 120 mm und 140 mm Durchmesser.

Text: Tamy Kahlert