Liquid Freezer II Revision 3 – Montagekomplikationen

Liquid Freezer Rev. 2

In den letzten Wochen haben wir Anfragen bezüglich der Montage von Liquid Freezer II-Kühlern auf AM4-Motherboards erhalten. Leider sind einige AMD AM4 Boards inkompatibel oder nur bedingt kompatibel mit den AMD Montageclips, die mit dem Liquid Freezer II Rev. 3 Kühler geliefert werden.

Wir verstehen Eure Frustration und möchten uns für alle Unannehmlichkeiten, die Euch dadurch entstanden sind und insbesondere für Kunden, die während der Feiertage und Urlaubszeit länger auf eine Antwort unseres Support-Teams warten mussten, entschuldigen.

Hier findest Du eine kurze Anleitung zu den häufigsten Problemen bei der Montage eines Liquid Freezer II-Kühlers auf AM4-Motherboards und wie Du sie lösen kannst. Bitte beachte, dass Intel-Motherboards voll kompatibel sind:

#1: Nicht-standardmäßige Backplate

Einige AM4-Motherboard-Hersteller haben eine Backplate verwendet, die auf der Oberseite des Motherboards nicht so weit herausragt wie die Standard-Backplate. Folglich sind die von uns verwendeten Abstandshalter zu kurz, was möglicherweise zu Schwierigkeiten bei der Installation des Kühlers führen kann.

Bei Kühlern der Rev. 3 gibt es bei einigen Boards ein zusätzliches Problem: Der Clip kann mit Kondensatoren oder anderen Mainboard Bauteilen in Berührung kommen statt über diese hinauszuragen.

Welche Produkte sind davon betroffen?
Liquid Freezer II Rev. 3 sind je nach AM4-Motherboard in unterschiedlichem Ausmaß betroffen.

Welche Lösung gibt es?
Bitte kontaktiere unseren Support, um kostenlose eine Backplate zu erhalten, welche den offiziellen AMD-Spezifikationen entspricht.

#2: Lockere Backplate

Bei früheren Versionen des AM4 Sockels war die Backplate am Motherboard befestigt. Bei neueren Versionen ist das nicht länger der Fall. Dies hat zu Folge, dass die Stand-Offs und Clips bei der Installation des Kühlers nicht in der Lage sind die Backplate vollständig zu befestigen und sie etwas wackelt. Bei der weiteren Montage wird der Kühler jedoch sicher befestigt und es gibt kein Wackeln mehr.

Welche Produkte sind davon betroffen?
Liquid Freezer II Rev. 3

Welche Lösung gibt es?
Dies ist ein normaler Prozess und es gibt keinen Grund zur Sorge. Sobald der Kühler vollständig montiert ist, gibt es kein Wackeln mehr.

#3: Falsches Gewinde bei Schrauben

Die kleinen M3x5-Schrauben, mit denen der Clip auf den Standoffs befestig wird, haben ein fehlerhaftes Gewinde, so dass der Clip nicht richtig eingeschraubt werden kann (die Schraube geht nur zur Hälfte hinein).

Falsche Schraube (links) lässt sich nicht bis zum Ende einschrauben, richtige Schraube (rechts) lässt sich komplett einschrauben.

Welche Produkte sind davon betroffen?
Einige Liquid Freezer II Rev. 3 Kühler sind betroffen.

Welche Lösung gibt es?
Solltest Du dieses Problem feststellen, wende Dich bitte an unseren Support, der Dir kostenlos die richtigen Ersatzschrauben zur Verfügung stellen wird. Du kannst auch herkömmliche M3x5-Schrauben, welche häufig zum Verschrauben von 2.5″ HDD/SSD verwendet werden, benutzen.

Die Produktion wurde angepasst und das Problem ist gelöst.

#4: Störung durch M.2/VRM

Unser spezieller Clip ragt bei der Verwendung der Offset-Montage, welche wir für Ryzen 3000/5000 empfehlen, aus dem Sockelareal heraus. Dadurch kollidieren die Clips auf einigen Boards mit anderen M.2 oder VRM Komponenten in der Nähe des Sockels.

Welche Produkte sind davon betroffen?
Alle Liquid Freezer II Rev. 3 sind davon betroffen. Dieses Problem tritt nur bei der Verwendung von Offset-Montage für Ryzen 3000/5000 auf.

Welche Lösung gibt es?
Bitte benutze die Standard- und nicht Offsetmontage.

Aktueller Clip (Rev. 3) in versetzter Position kollidiert mit M. 2-Cover. 

Aktueller Clip (Rev. 3) in Standardmontageposition ist passend.

Wo kannst Du die Revisionsnummer überprüfen?          

Die Revisionsnummer kann in der Nähe des Barcodes überprüft werden. Siehe unten:

Vielen Dank nochmal, dass Ihr uns auf diese Probleme aufmerksam gemacht habt – bitte zögert nicht, uns bei weiteren Unklarheiten zu kontaktieren.

Großformatige CPU-Wasserkühlung: Der Liquid Freezer II 420

Liquid Freezer II 420 Launch

„Wird ARCTIC den Liquid Freezer II jemals in größeren Größen auf den Markt bringen?“

Dies ist eine der häufigsten Fragen, die wir von unserer Social Media-Community zu unserer preisgekrönten CPU-Wasserkühlungsserie Liquid Freezer II erhalten. Nun, jetzt können wir euch eine klare Antwort geben: Ja, das werden wir!

Begrüßt den Liquid Freezer II 420. Mit drei 140 mm ARCTIC P-Lüftern und einem 458 mm langen Kühler ist der Liquid Freezer II 420 der bisher größte und leistungsstärkste Flüssigkeitskühler von ARCTIC.

Seit seiner Veröffentlichung Ende 2019 hat unsere All-in-One-Serie Liquid Freezer II weltweit Hardware-Enthusiasten und unabhängige technische Reviewer überzeugt.

Wenn du vorhast, deine Gaming-Ausrüstung aufzurüsten und eine frische ARCTIC-Brise gebrauchen könntest, ist dies definitiv der CPU-Kühler, den du zu deiner Weihnachtsliste hinzufügen solltest! Für den extrem niedrigen Preis von 119,99 € und $139,99 kannst du folgendes erwarten:

  • Kompatibel mit Intel & AMD Sockeln
  • Eigenentwickelte, PWM-gesteuerte Pumpe
  • Hohe Leistung erlaubt Übertakten
  • Motherboard Spannungswandler-Kühllösung
  • Auf statischen Druck optimierte Lüfter
  • Vollummantelte Schläuche
  • Integriertes Kabelmanagement
  • Wartungsfreier Wasserkreislauf
  • Sicherer Halt durch Backplate
  • MX-4 Wärmeleitpaste enthalten
  • 3 x P14 PWM Lüfter

Übrigens, hier ist die zweithäufigste Frage zum Liquid Freezer II: „Werden wir jemals eine weiße Version des Liquid Freezer II bekommen?“

Schätze, ihr müsst noch etwas länger dranbleiben, um das herauszufinden!

AMDs Ryzen™ 5000 Prozessoren + der perfekte ARCTIC Kühler als Ergänzung

Planst du deinen PC mit einem Prozessor der neuen AMD Ryzen™ 5000 Serie upzugraden?  

Wenn das der Fall ist, haben wir großartige Neuigkeiten für dich! Als ein enger Partner von AMD, sind wir von ARCTIC glücklich anzukündigen, dass nicht nur unsere Liquid Freezer II Serie, sondern auch unser neuer A-RGB Luftkühler, der ARCTIC Freezer 50, kompatibel mit den neuen AMD Desktop-Prozessoren mit „Zen 3“-Architektur ist.

AMD RyzenTM 5000 Serie – die schnellsten Gaming Prozessoren der Welt?

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.png

Letzte Woche stellte AMD seine neue „Zen 3“-Architektur vor, die die nächste Generation der Prozessoren der Ryzen™ 5000 Serie antreibt. AMD legt die Messlatte hoch und verspricht höchste Single-Thread und höchste Multicore Leistung aller Desktop-Gaming-Prozessoren. Die Prozessoren der AMD Ryzen™ bieten dank ihrer brandneuen Architektur einen höheren maximalen Boost, eine deutliche Steigerung der IPC (instructions per clock) und eine geringere Latenzzeit, wobei weiterhin der 7nm+ Prozess verwendet wird.

Das neue Kern-Layout ermöglicht es jedem Kern direkt auf den L3-Cache zuzugreifen, was dazu beiträgt, die Latenzzeit beim Gaming zu verkürzen. Der verbesserte 7 nm+ Prozess bietet den neuen Chips zudem höhere Taktgeschwindigkeiten bei gleichzeitig geringerem Stromverbrauch.

Der AMD Ryzen™ 9 5950X, AMD Ryzen™ 9 5900X, AMD Ryzen™ 7 5800X und AMD Ryzen™ 5 5600X werden weltweit alle am 05.November veröffentlicht.

Der ARCTIC Freezer 50 – Auf dem Weg zur Kühlung deines Prozessors der AMD Ryzen 5000 Serie

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-1.png

Du möchtest deinen Top-End-Chip in arktischer Stille kühlen? Keine Sorge: Unser Freezer 50 CPU-Kühler ist mit den neuen Desktop-Prozessoren der AMD Ryzen™ 5000 Serie kompatibel.

Der neue ARCTIC Freezer 50 ist ein Dual-Tower-CPU-Kühler mit zwei Lüftern der P-Serie in Push-Pull-Konfiguration und adressierbarem RGB. Er ist eine extrem leistungsstarke Kühllösung für gängige AMD und Intel CPUs, die eine effiziente und leise Kühlung ermöglicht. Ein ARCTIC A-RGB-Controller ist optional im Lieferumfang enthalten, um optimale Kompatibilität auch ohne A-RGB Mainboard zu gewährleisten.

Einige ältere Kühlermodelle von ARCTIC wie z.B. der Freezer 34 eSports DUO, sind auch mit den Prozessoren der AMD Ryzen™ 5000 Serie kompatibel; ihre Kühlleistung in Bezug auf die hohe Leistungsfähigkeit könnte allerdings begrenzt sein.

Und bleibt dran – möglicherweise haben wir demnächst noch einige weitere Kühlermodelle, die für diese Prozessoren geeignet sind!

Schau dir AMDs Landing Page an um mehr zu erfahren:
AMD bietet Enthusiasten mit neuen Ryzen™ 5000 Prozessoren mehr Möglichkeiten als je zuvor

Zweite Revision Liquid Freezer II – Was steckt drin?

Liquid Freezer 2 Revision 1 und 2

Da wir unsere Produkte stetig verbessern um beispielsweise ihre Effizienz zu steigern, kommt es vereinzelt vor, dass diese in unterschiedlichen Revisionen erhältlich sind. Auch beim neuen Liquid Freezer II ist dies der Fall. Um Unklarheiten zu den Veränderungen aus dem Weg zu gehen, haben wir sie euch hier im Blog Artikel zusammengefasst:

  1. Bei Markteinführung hatten die P-Fans des Liquid Freezer II einen 0 dB-Modus. Bei unter 10 % PWM-Signal stoppten sie. Aufgrund erhöhter RMA-Quoten durch Kunden, die ihre Lüfter für defekt hielten, wurde der 0 dB-Modus bei allen Lüftern und Kühlern gestrichen und die Mindestdrehzahl auf 200 Umdrehungen pro Minute erhöht.
  2. Seit der neuen Revision werden dem Wasserkühler weitere Schrauben, die die Installation in der Pull-Konfiguration vereinfachen sollen beigelegt. Eine animierte Anleitung dazu findest du auf support.arctic.ac
  3. Ähnlich zu den Motornaben unserer Lüfter ist nun auf der Unterseite der Pumpeneinheit ein Aufdruck zu den technischen Spezifikationen des Kühlers aufgedruckt. So kannst du seinen maximalen Stromverbrauch errechnen und Kompatibilität zu den Fan-Headern deines Mainboards überprüfen.
  4. Das integrierte Kabelmanagement des Liquid Freezer II wurde weiter verbessert, sodass die Kabel im eingebauten Zustand auf der Rückseite des Radiators liegen und so aus deinem Sichtfeld verschwinden.
  5. Der Anschluss des VRM-Fan sitzt nicht mehr direkt auf dem PCB, sondern er hängt an einem kurzen Kabel. Dies minimiert das Risiko den Anschluss bei Deaktivierung zu beschädigen.
  6. Die letzte Revision des Liquid Freezer II hat als RPM-Wert einen fehlerhaften Wert der Pumpe ausgegeben. Nun wird stattdessen der Wert der Radiator-Lüfter ausgegeben. Achte also darauf falls du diese separat gesteuert betreiben möchtest die CPU Fan Error Warnung im Bios zu deaktivieren.

Aktuell befindet sich unser preisgekrönte Liquid Freezer II in seiner zweiten Revision. Von außen erkennen kannst du ihn auch schon an dem kleinen Rev.2 neben dem Barcode auf der Verpackung. Seine Leistung und Hauptcharakteristik blieb dabei unverändert, sodass es sich nach wie vor um das gleiche Produkt handelt.

Mehr zum Liquid Freezer II: Liquid Freezer II

Text: Henri Faust

Freezer 13 X Serie – Hohe Kühlleistung in einem kompakten Paket

Freezer 13 X Series launched

Wir sind stolz euch die Freezer 13 X Serie, eine Sammlung von kompakten CPU-Kühlern für AMD und Intel präsentieren zu dürfen. Wenn Du einen kleinen und leisen Kühler für deinen Mainstream-Prozessor benötigst, könnte das Deine Kühllösung sein!

Als Nachfolger des Freezer 13 kombiniert die Freezer 13 X Serie ein kompaktes, fortschrittliches Kühlkörperdesign mit einem überarbeiteten Heatpipe-Layout. Der für statischen Druck ausgelegte 92-mm-Lüfter trägt zu einer verbesserten Kühlleistung bei. Im Vergleich zu ihrem Vorgänger, dem Freezer 13, sind sie leiser, effizienter, leichter und haben eine höhere Kühlleistung.

Obwohl der Freezer 13 X nur mit einem 92-mm-Lüfter arbeitet, wird Dich sein niedriger Geräuschpegel überraschen. Kombiniert mit einem eleganten Finish und einer Kühlleistung, die die eines Stock-Kühlers übertrifft, wird der Freezer 13 X selbst die Anforderungen von anspruchsvollen PC-Benutzern erfüllen.

Features

  • Drei versetzte Heatpipes sorgen für optimale Wärmeableitung
  • P-Fan für erhöhte Leistung
  • Verlängerte Lebensdauer dank niedriger Motortemperatur
  • Geringerer Stromverbrauch und weniger Vibrationen
  • Neue Motortechnologie
  • Voraufgetragene MX-2 Wärmeletipaste

Der Freezer 13 X ist sowohl in Versionen für Intel als auch für AMD erhältlich, jeweils auch in einer CO-Variante für den Dauerbetrieb.

Erhältlich in 4 verschiedenen Versionen

  • Freezer A13 X für den AMD AM4 Sockel
  • Freezer A13 X CO mit Doppelkugellager für Dauerbetrieb
  • Freezer i13 X für Intel Prozessoren
  • Freezer i13 X CO mit Doppelkugellager für Dauerbetrieb

Zusammengefasst: Ein weiterer ARCTIC-Kühler, der eine gute Kühlleistung zu einem niedrigen Preis bietet!

Liquid Freezer 280 und 360 unterstützen Prozessoren der AMD Ryzen™ 3000XT-Serie

Liquid Freezer 2 Kompatibilität AMD Ryzen

Planst du deinem PC mit einem neuen Prozessor der AMD Ryzen™ 3000XT-Serie einen Boost zu geben?

Als ein enger Partner von AMD, haben wir von ARCTIC tolle Neuigkeiten für dich: Der Liquid Freezer II 280 und 360 ist kompatibel mit den neuen Prozessoren der AMD Ryzen™ 3000XT-Serie mit der preisgekrönten Zen2-Architektur – ohne erforderliche Anpassungen.

Mit verbesserten Boost-Frequenzen – bis zu 4,7 Ghz auf ausgewählten Prozessoren, verbesserten 6/8/12 Kern Modellen, freigeschaltetem Overclocking und großen Caches – wurden diese Prozessoren zweckgebaut um durch deine Spiele, Kunst und Arbeit gleichsam zu rennen.

Der AMD X570 und B550 Chipsatz bietet Enthusiasten-Motherboards alle Funktionen, die andere Plattformen nicht haben: PCIe® 4.0 Unterstützung, freigeschaltete Optimierung und Prozessor-Upgrade Unterstützung.

Die allgemeine Kühlungsanleitung von AMD für die AMD Ryzen™ 3000XT-Serie ist identisch zu der des AMD Ryzen™ 9 3950X. AMD empfiehlt die Verwendung eines High-Performance Kühlers von seiner empfohlenen Liste, wobei 280mm AiOs zu den Besten gehören. Einige ältere ARCTIC Kühler Modelle wie der Freezer 34 eSports DUO sind auch mit 3000XT-Serien Prozessoren kompatibel; allerdings wäre ihre Performance in Sachen Leistungsfähigkeit eingeschränkt. Aber bleibt auf dem laufenden – wir haben eventuell bald einige kommende Modelle, die für diese Prozessoren geeignet sind!

Schau dir AMD’s Landing Page an um mehr zu erfahren: AMD Offers Enthusiasts More Choice Than Ever Before with New Ryzen™ 3000XT Processors

Erkunde den Liquid Freezer II: www.arctic.ac/liquidfreezer2

Halte deinen AMD Ryzen™ Threadripper™ Desktop-Prozessor der 3. Generation kühl – mit ARCTIC

Freezer 50 TR passt zu AMD's neuen Threadripper-Prozessoren

Wir bei ARCTIC sind stolz als AMD Ryzen-Partner, die Veröffentlichung von AMDs Ryzen™ Threadripper™ Desktop-Prozessoren der 3. Generation zu unterstützen. Entwickelt zur Inspiration anspruchsvoller Gestalter, Entwickler und Enthusiasten, liefert die 3. Generation AMD Ryzen™ Threadripper™ Prozessoren – die schnellsten Desktop-Prozessoren der Welt – unübertroffene Leistung ohne Kompromisse.

Du möchtest diese 32 Kerne und 64 Threads in arktischer Stille kühlen? Kein Problem: Unser kürzlich veröffentlichter Freezer 50 TR CPU-Kühler ist mit den neuen, beeindruckenden AMD Ryzen™ Threadripper™ 3960X und 3970X Desktop-Prozessoren kompatibel.

Mehr über den Freezer 50 TR erfährst du hier: www.arctic.ac/freezer50tr

Wenn du mehr über die Leistung der neuen AMD Ryzen™ Threadripper™ Prozessoren erfahren willst, schau dir hier AMDs offizielles Performance Preview an:

AMD Ryzen™ 3950X

Wer den Top-Desktop-Prozessor AMD Ryzen 3950X mit 16 Kernen und 32 Threads gekühlt bekommen muss, kann ebenfalls aufatmen: Da Multikompatibilität sowohl für ARCTIC als auch für AMD oberste Priorität hat, ist der AMD Ryzen™ 3950X mit dem sowohl mit der neuen Liquid Freezer II Serie, als auch der Freezer 34 Serie kompatibel.


AMD Athlon™ 3000G

Du benötigst einen vielseitigen, freigeschalteten Prozessor für den Alltag, der in einen AM4-Sockel passt? Dann ist der AMD Athlon™ 3000G mit integrierter Radeon Vega Grafik genau der Richtige für dich. Die Kühlung ist kostengünstig und einfach – alle unsere AM4-Kühler, einschließlich der kleineren Alpine-Serie sowie unsere passiven Kühler, sind mit diesem schicken kleinen Desktop-Prozessoren kompatibel. Und das Beste? Du kannst sie ohne weitere Anpassungen verwenden.

Finde noch heute den richtigen Kühler für deinen Prozessor: https://www.arctic.ac/de_de/products/cooling/cpu.html

ARCTIC SNEAK PEEK: Freezer 50 TR für AMD Ryzen™ Threadripper™

Freezer_50_TR_RGB_

Freezer 50 TR – Dual Tower CPU Kühler für AMD Ryzen™ Threadripper™ mit A-RGB ist eine extrem leistungsstarke Kühllösung für die AMD Ryzen™ Threadripper™ CPU. Als erster Kühler von ARCTIC ist der Freezer 50 TR mit vollständig adressierbarem RGB ausgestattet und bietet somit eine völlig anpassbare Beleuchtung sowie einen farblich individuellen Look für deinen PC.

Wir haben mit Vincent André, unserem technischen Direktor, über den neuen Tower Kühler gesprochen:

Alle sind gespannt auf die technischen Details des Freezer 50 TR. Was kannst du uns verraten?

Der Freezer 50 TR war ein Projekt, das uns sehr am Herzen lag, da wir seit der ersten Generation von Threadripper Partner von AMD sind. Unser internes Ziel war es, den besten Luftkühler für Threadripper zu entwickeln. Aufgrund der aktuellen Marktlage sind wir zuversichtlich, dass dieses Ziel erreicht wurde, und ich bin stolz auf die Arbeit, die das Team geleistet hat. Der Freezer 50 TR ist ein Dual-Tower-Luftkühler mit zwei Lüftern und acht 6-mm-Heatpipes, mit denen die Wärme über die Aluminiumlamellen abgeleitet wird. Damit ist die Technologie nicht bahnbrechend. Was seine Entwicklung besonders macht sind die vielen vielen Stunden Arbeit, die hineingeflossen sind. Wir haben an wirklich jedem Aspekt der Konstruktion gefeilt, um die maximale Kühlleistung für das Monster Threadripper herauszukitzeln. Auch das visuelle Design war ein Schlüsselelement dieses Produkts. Durch zahllose Stunden des Hin und Her zwischen Ingenieuren und Designern haben wir erreicht, die Leistungsoptimierung auf die nächste Ebene zu heben und gleichzeitig ein optisch ansprechendes Produkt zu erschaffen. Dies war eine enorme Teamleistung – und die Ergebnisse sind aus diesem Grund noch bemerkenswerter.

Mit dem Freezer 50 TR wird RGB endlich Teil der ARCTIC-Produktfamilie. Können Kunden in naher Zukunft mehr RGB-Produkte erwarten?

Ja, aber lass mich hier betonen, dass der Freezer 50 TR A-RGB ist, was bedeutet, dass jede LED einzeln adressierbar ist. Wir haben es so gestaltet, dass der Benutzer es direkt an sein Motherboard anschließen kann, wenn es mit einem A-RGB-Header ausgestattet ist. Für die anderen steht ein Controller als Teil eines Bundles zur Verfügung. Und ja, wir werden bald weitere Produkte anbieten – zum Beispiel A-RGB-Fans.

Visualität spielt für Gamer und Modder eine wichtige Rolle, wenn sie ihre Setups planen. Welche weiteren Trends (außer RGB) verfolgen Sie mit diesen neuen Produkten?

Wir folgen nicht wirklich bestimmten Designtrends, obwohl wir einige Designelemente definiert haben, die wir durch das Produktportfolio vermitteln. Auf diese Weise können nicht nur Gamer, sondern auch alle anderen Kunden ein einheitliches Design erhalten, wenn sie sich für ARCTIC-Produkte bei der PC-Kühlung entscheiden (etwas, das ich wärmstens empfehlen würde 😊). Der Prozess diese Designelemente einzubeziehen hat bereits bei den aktuellsten Produkten begonnen und wird in Zukunft weiter ausgebaut. RGB und A-RGB werden in den zukünftigen Produkten stärker vertreten sein, aber wir werden auch im Hinterkopf behalten, was ARCTIC seit jeher ausmacht: ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Daher liegt unser Hauptaugenmerk weiterhin darauf, großartige Produkte zu großartigen Preisen anzubieten. Einige dieser Produkte leuchten nun auch in mehreren Farben.

Freezer 50 TR ist Teil einer größeren Produktreihe (ARCTIC Freezer). Mit welchen Modellen können wir als nächstes rechnen?

Wir arbeiten an weiteren Produkten, um das ARCTIC-CPU-Kühler-Portfolio weiter zu ergänzen oder zu aktualisieren. Der preisgünstigere Teil dieses Portfolios wurde im vergangenen Jahr mit der Veröffentlichung der Serien Alpine 12 und AM4 aktualisiert, jetzt ersetzen wir die Liquid Freezer Serie. Ein neues Segment eröffnen wir mit dem bulligen Freezer 50 TR, der einen jüngeren Bruder bekommen wird, den Freezer 50, welcher auf den Intel 115x/2066- und AMD AM4-Sockel abzielt. Der Rest des Freezer-Portfolios wird nach und nach durch neue und verbesserte Kühler ersetzt.

Bei den Lüftern haben wir ebenfalls einige neue Produkte, beispielsweise den von mir erwähnten A-RGB-Lüfter.

Viele aufregende Dinge stehen an!

ARCTIC SNEAK PEEK: LIQUID FREEZER II SERIE

Liquid Freezer II

Psst… willst du etwas Cooles sehen?

Wir sind kurz davor, unsere Liquid Freezer II Serie auf den Markt zu bringen, die mit Spannung erwartete Fortsetzung unseres AiO-Wasserkühlers. Wir können euch zwar noch nicht alle Details mitteilen, aber dafür einen kleinen Einblick in die Entwicklung geben.

Wir haben mit Vincent André, unserem technischen Direktor, über die neue Liquid Freezer II Serie gesprochen:

Alle sind gespannt auf die neue Liquid Freezer II Serie. Was kannst du uns über die Entwicklung verraten?

Für das Design des Liquid Freezer II haben wir es uns natürlich zur Pflicht gemacht, keinerlei Patente zu verletzen, da wir als selbst entwickelndes und produzierendes Unternehmen das geistige Eigentum sehr respektieren. Wir haben zahlreiche funktionelle Entwürfe gefertigt – einige wurden aufgrund der Patentsituation verworfen, einige wegen ihrer Komplexität und andere aufgrund von Testergebnissen. Das endgültige Design, welches wir jetzt nutzen, ist also das Produkt, das jede dieser Anforderungen erfüllt. Die Wasserpumpe wird von einem Drehstrommotor angetrieben, wodurch eine höhere Effizienz und ein sanfter störungsfreier Betrieb erreicht wird. Als wir auf die Idee kamen, einen VRM-Lüfter hinzuzufügen, war dies mit zusätzlichen Herausforderungen bei der Integration verbunden. Mit der Wahl des 40-mm-Diagonallüfters und dessen Positionierung über die Kühlplatte verlief die Integration erfolgreich. Zudem sind wir sehr stolz auf das Kabelmanagement, da es selbst bei der 360er-Variante nahezu keine sichtbaren Kabel gibt.

Kannst du uns etwas über die von ARCTIC entwickelte Wasserpumpe erzählen?

ARCTIC ist ein Unternehmen, das Innovation in den Mittelpunkt seiner Produktlinie stellt. Wir haben jedoch festgestellt, dass wir dieselbe Pumpe verwenden wie die meisten Wettbewerber auf dem Markt. Wir sahen dies als Chance, uns selbst herauszufordern, indem wir unser eigenes Design auf den Markt bringen. Nachdem wir mit Asetek zusammengearbeitet hatten, wussten wir auch, welche Aspekte ihres Moduls großartig waren und welche für uns nicht gut funktionierten. Wir haben große Sorgfalt daraufgelegt, die Wasserpumpe auf die Stärken abzustimmen und Lösungen für unsere ARCTIC-spezifischen Anforderungen hinzuzufügen.

Die Entwicklung der neuen Kühler hat ziemlich lange gedauert. Was waren die größten Herausforderungen dabei?

Wie bereits erläutert, war der Patentschutz eine von davon. Die zweite und größte war tatsächlich der Lernprozess. Man muss Dinge testen, scheitern, aus Versuchen lernen und dies dann immer wieder wiederholen, bis man die nötige Erfahrung erlangt. Als wir uns damit beschäftigten, wussten wir bereits viel über Wasserkühlung, aber als wir es selbst machten, lernten wir noch viel mehr. Einige Dinge, die trivial wirkten, waren in Wirklichkeit ganz anders als wir erwartet hatten. Wir haben nicht nur die Erfahrung gesammelt, die für die Entwicklung eines großartigen CPU-Kühlers erforderlich ist, sondern wollten auch kein Produkt veröffentlichen, ohne es gründlich getestet zu haben. Wir haben viel Zeit dafür verwendet, dass der Kühler nicht nur bei der Auslieferung gut performt, sondern auch für die kommenden Jahre. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ein zentrales Element der ARCTIC-Philosophie. Aus diesem Grund haben wir viel Zeit darauf verwendet, das Design zu optimieren und noch mehr darauf, den Produktionsprozess vollständig zu beherrschen.

Bereits seit Anfang des Jahres hatten einige Reviewer die Möglichkeit einen ersten Blick auf unsere Liquid Freezer II zu werfen, folgendes haben sie dazu gesagt:

Kitguru

Vortez

Hardware Hounds

PC Games Hardware DE

Vonguru

Benchmark.pl

Overclockers.ua

ARCTIC-Kühler unterstützen Ryzen 3000

Ryzen 3000 -ARCTIC

Die Desktop-Prozessoren der AMD Ryzen™ 3000-Serie sind da. Entwickelt zur Inspiration anspruchsvoller Gamer, Streamer und Entwickler. Die AMD Ryzen™ 3000 Serie liefert die fortschrittlichsten Desktop Prozessoren der Welt, nicht nur für Leistung, sondern für Gewinner.

Multikompatibilität hat für ARCTIC und AMD höchste Priorität. Die Veröffentlichung der neuen AMD Ryzen 3000™-Serie wirft die Frage auf, ob die vorhandenen ARCTIC-Kühler weiterhin verwendbar sind. Als enger Partner von AMD haben wir gute Nachrichten: Viele unserer CPU-Kühler sind mit der neuen zukunftssicheren AMD Ryzen™ 3000-Serie kompatibel, ohne dass du Anpassungen vornehmen musst.

Du hast dich für ein Upgrade auf ein neues Motherboard entschieden, um das volle Potenzial eines neuen Ryzen™ Desktop-Prozessors der 3. Generation auszuschöpfen? Falls du bereits einen der folgenden ARCTIC Kühler besitzt, bist du auf der sicheren Seite, denn sie kühlen die neuen Prozessoren ebenso zuverlässig wie deine vorherige CPU.

https://www.arctic.ac/de_de/products/cooling/cpu/ryzen.html

Freezer 34 Serie

Freezer 34 eSports DUO – Foto: Andreas Jamett Soto

Die Freezer 34-Serie bietet qualitativ hochwertige Produkte mit hoher Leistung. Die Serie besteht aus dem Standardmodell Freezer 34, dem Freezer 34 CO, dem Freezer 34 eSports und dem Freezer 34 eSports DUO in Push-Pull-Konfiguration. Die Freezer 34-Kühler profitieren von allen Eigenschaften der ARCTIC P-Lüfter-Serie: hoher statischer Druck, lange Lebensdauer, großer Drehzahlbereich, geringer Stromverbrauch, hochwertige Lager und wenig Vibration.

Freezer 12 Serie

Der Freezer 12 bietet einen besonders niedrigen Geräuschpegel, eine hohe Kühlkapazität und vielseitige Installationsmöglichkeiten. Als semi-passiver Kühler arbeitet der Freezer 12 zudem äußerst effizient, da der Lüfter erst ab 40 % PWM einsetzt.

Liquid Freezer II (COMING SOON)

Liquid Freezer 2

Der mit Spannung erwartete All-In-One CPU-Kühler Liquid Freezer II, der ab September 2019 in verschiedenen Größen erhältlich sein wird, ist auch mit dem AM4-Sockel kompatibel. Bei weiteren Fragen wende dich bitte an den ARCTIC-Support (support@arctic.ac).