VON ARCTIC.AC ZU ARCTIC.DE

ARCTIC.de Domainumzug

Mitte dieses Jahres konnten wir unsere Website ganz neu präsentieren, nun folgt nach dem Redesign die Umstellung auf eine neue Domain-Endung. War www.arctic.ac bisher die Web-Adresse, wird ARCTIC künftig unter www.arctic.de zu finden sein.

Mit der Neugestaltung der Website wollen wir uns so präsentieren, wie wir tatsächlich sind: Ein modernes, serviceorientiertes PC-Tech-Unternehmen. Neben den visuellen Aspekten des Redesigns haben wir besonders Wert auf die Optimierung der Benutzerfreundlichkeit und Leistung gelegt.

.de steht für Deutschland

Die neue Top-Level-Domain „.de“ unterstreicht dabei die große Bedeutung, die der deutsche Standort innerhalb der Unternehmensgruppe innehat. Was vor rund sieben Jahren in Braunschweig als Drei-Mann-Niederlassung begann, ist mittlerweile zum größten ARCTIC-Standort und internationalen Dreh- und Angelpunkt geworden.

CEO Magnus Huber:

Der deutsche Markt war schon immer von besonderer Bedeutung für ARCTIC. Heute ist der hiesige Standort ein Herzstück des Unternehmens und zeigt sich weiterhin wachstumsstark.

Knapp fünfzig Mitarbeiter aus acht verschiedenen Abteilungen arbeiten auf fast 3.000 qm Büro- und Lagerfläche gemeinsam an der Vision des Unternehmens; in der aktuellen Krisensituation zwischenzeitlich auch aus dem Homeoffice. Von Deutschland aus werden gegenwärtig der internationale Vertrieb, das globale Marketing, die Abwicklung von Service und Support sowie die Belieferung von Kunden in Europa und darüber hinaus geregelt.

Deutsch geprägt, international ausgerichtet

Team Digital Commerce - ARCTIC GmbH
Wir wollen die Chancen der Digitalisierung nutzen und seine Herausforderungen anpacken. 

Während Deutschland ein klarer Fokusmarkt ist und bleibt, schärfen wir gleichzeitig den Blick gezielt international. Unlängst haben wir uns mit dem Team „Digital Commerce“ in diesem Bereich strategisch noch einmal ganz neu aufgestellt – und bekräftigen damit unseren Anspruch, weitere große Zielmärkte offensiv anzugehen.

Leiterin Britta Bubolz gibt einen Ausblick:

Wir wollen unseren Kunden gewährleisten unsere Produkte zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis beziehen zu können – und zwar weltweit. Die Digitalisierung bietet uns dazu ein Potpourri an Möglichkeiten und diese werden wir nach und nach bespielen.

ARCTIC.de domainumzug
ARCTIC.de Domainumzug

Besuche uns jetzt auf unserer neuen Domain: www.arctic.de Derzeit ist die Webseite in Deutsch und Englisch verfügbar. Wir freuen uns über Feedback bezüglich des Inhalts und der Benutzerfreundlichkeit der Seite!

Wir sind stolz auf diese dynamische Entwicklung, und eins ist sicher: Stillstand wird es bei ARCTIC auch in Zukunft nicht geben!

Pokémon Go und der leere Akku: Lade dein Handy clever auf und schnapp sie dir alle!

Die neue App Pokémon Go ist ein unvergleichlicher Hype. Das Problem: Sie saugt gnadenlos den Akku leer. Das Display ist die ganze Zeit an, die die virtuelle Realität im 3-D-Look muss berechnet werden und das GPS-Modul saugt ordentlich Strom. Und natürlich geht das Smartphone genau dann aus, wenn grade ein seltenes kleines Monster gefunden wurde. Doch mit ein paar Tricks und Gadgets habt ihr zukünftig immer genug Energie und werdet Pokémon-Meister.

ARCTIC Ladegeräte für Pokemon Go

Von Akku sparen bis schnelle Ladegeräte – Mit den richtigen Tricks bleibt dein Akku bei Pokémon Go fit

Akku sparen, Pokémons fangen

Ja, die erweiterte Realität macht den Reiz von Pokémon Go aus. Dennoch lautet der erste unserer Tipps: Ruhig mal die Kamera ausschalten.  Das schont den Akku.  Außerdem könnt ihr auch mit ein paar einfachen Grundeinstellungen kräftig Akku sparen. Aktiviert dafür im Menü einfach den Punkt „Batteriesparer“. Damit dunkelt sich euer Smartphonedisplay ab, wenn ihr das Gerät noch unten neigt.
Euer Akku leidet trotzdem noch beim Spielen? Abhilfe schafft der integrierte Geräte-Energiesparmodus – den hat fast jedes Gerät ab Werk. Hierbei werden Synchronisations-Features im Hintergrund deaktiviert und die Leistung der CPU verringert.

Akku sparen bei Pokémon Go

Mit ein paar Einstellungen spart ihr Akku und könnt länger auf die Jagd gehen

Powerbanks & Zusatzakkus für mehr Energie

Wer mit diesen Tipps immer noch nicht ausreichend lange spielen kann, sollte sich einen zusätzlichen Energielieferanten mitnehmen. Im Internet und beim Elektrofachmarkt eures Vertrauens könnt ihr extra Akkus (Achtung! Nicht bei jedem Smartphone kann man Akkus tauschen) und Powerbanks kaufen. Mit den Powerbanks könnt ihr euer Handy schnell via Micro-USB aufladen – sogar während ihr grade Pikachu und Co fangt.

Powerbank von ARCTIC düe Pokemon

Powerbanks – die Ladelösung für unterwegs

KFZ-Ladegeräte auf dem Weg zu Pikachu

Wer Pokémon Go spielt, ist viel unterwegs. Und da einige Pokéstops und seltene Pokémon ein ganz schönes Stück weit weg sein können, müsst ihr ab und zu mit dem Auto zur Pokémonjagd fahren. Mit KFZ-Ladegeräten wird euer PKW dabei zur mobilen Ladestation für eure Handys. Einfach fix in den Zigarettenanzünder gesteckt, können die Autoladegeräte bis zu drei Smartphones oder Tablets gleichzeitig mit Energie versorgen und ihr könnt an eurem Ziel angekommen mit vollen Akkus auf Pokémonfang gehen.

ARCTIC Car Charger 7200 KFZ-Ladegerät

Auf dem Weg zum Pokéstop oder einer Arena? Lade dein Smartphone noch fix im Auto auf

Smart Charger für Teampower

Ihr möchtet im Team auf Pokémonfang gehen? Dann solltet ihr eure Smartphones noch schnell zu Hause laden.  Intelligente Mehrfachladegeräte ermöglichen hier, bis zu fünf Handys gleichzeitig fit zu machen. Und dank Quick und IC Technologie werden eure Geräte erkannt und damit nicht nur so schnell, sondern auch so sicher wie möglich geladen.

ARCTIC Smart Charger 8000 USB Mehrfachladestation

Mehre Smartphones gleichzeitig laden und die Power des Teams nutzen

Beschenke deine Lieben – Geschenkideen für Musikliebhaber

 Es ist die Zeit für Geschenke. Während die Tage kürzer werden, werden die Einkaufslisten länger. Das kann alles ziemlich viel werden. Die Weihnachtssaison ist schließlich im vollen Gang.  Gerade kurz vor den Feiertagen kann es dann ganz schön hektisch werden. Als kleine Shoppinghilfe, haben wir euch Geschenkideen für Musikliebhaber zusammengestellt.

Geschenktipps Kopfhörer Lautsprecher ARCTIC

Geschenkideen für Musikliebhaber

Für Plattenliebhaber

Vinyl ist in. Schallplatten erleben im Moment ein echtes Revival. Und so stehen die Chancen gut, einen Old-School-Vinyl-Fan im Bekanntenkreis zu haben.  Zwischen der Veröffentlichung von Platten durch aktuelle Chartstürmer und der Neuauflage von Klassikern findet man das passende Geschenk für Musikliebhaber aller Altersklassen. Amazon, eBay, Plattenläden und Schallplattenbörsen bzw. spezielle Flohmärkte bieten hier auch für den kleinen Geldbeutel eine große Auswahl.

Für unterwegs

Kabellose Kopfhörer mit Bluetooth ermöglichen es, die Leinen zu kappen, den Kabelsalat aufzulösen und die Lieblingsmusik frei zu genießen. Vor allem, wer viel unterwegs ist, wird diesen Hörgenuss lieben. Ob Studenten auf dem Weg zur Uni, Sportler oder Pendler und Geschäftsreisende – Bluetooth Kopfhörer sind das perfekte Geschenk. Abgerundet werden die besten Modelle durch ein eingebautes Mikrofon und Multifunktionstasten, die den Wechsel zwischen Telefonieren und Musikgenuss vereinfachen.

ARCTIC P604 Wireless Kopfhörer Bluetooth

Kabellose Kopfhörer als Geschenk zu Weihnachten

Für zu Hause

Wenn deine Lieben ungern Kopfhörer tragen oder Musik einfach gerne zu Hause hören, kannst du ihnen mit einem neuen Lautsprecher für Tablet und Smartphone eine Freude machen. Lautsprecher gibt es inzwischen trotz kleinen Formaten mit einem großen Sound und langer Akkulaufzeit. Die Soundwunder gibt es sowohl als Bluetooth-Version als auch mit 3,5 mm Klinkenstecker, zur Verbindung mit älteren Handys und Mp3-Playern. Die neuesten BT Lautsprecher verfügen außerdem über eine Multifunktionssteuerung und Freisprechfunktion.

ARCTIC S111 M mobile Lautsprecher schwarz

Toller Sound zu Huase mit Lautsprechern für Tablets und Smartphones

Neutral, basslastig oder viele Höhen – Die besten Kopfhörer für jeden Musikgeschmack

Eigentlich ist ein guter Kopfhörer ein Alleskönner und deshalb grundsätzlich tauglich für jede Musikrichtung. Dennoch unterscheiden sich verschiedene Modelle durch Nuancen im Klangbild. Letztlich ergeben die Soundunterschiede jedes einzelnen Kopfhörermodells  die besondere Eignung für bestimmte Musikrichtungen. Beim Kauf neuer Kopfhörer sollte daher auch der eigene Musikgeschmack berücksichtigt werden. Ob Klassikliebhaber, Techno-Fan oder Metaller – die Wahl des richtigen Kopfhörers ist entscheidend für den Musikgenuss.

Neutraler Sound für Klassiker

Für die klassische Musik ist ein ausgewogenes Klangbild von Vorteil. Die perfekten Kopfhörer zeichnen sich hier durch einen ausgewogenen, harmonischen und natürlich wirkenden Sound aus.  Häufig wird der neutrale Klang auch mit einem Studiosound verglichen.
Neben dem Klang ist auch der Tragekomfort bei Kopfhörern für klassische Musik überaus bedeutsam. Klassische Werke gehen nicht selten über mehrere Stunden. Um eine ganze Oper  oder ein Sinfoniekonzert entspannt anhören zu können, sollten die Ohrpolster besonders weich und auch der Kopfbügel qualitativ hochwertig gepolstert sein

ARCTIC P614 BT Kopfhörer Soundkurve

Neurtraler Sound ohne Bassbetonung macht den Klassikgenuss perfekt.

Bass, Bass – Gib mir Bass

Fans von Hip Hop, Soul, Rock und Heavy Metal sollten beim Kopfhörerkauf vor allem auf kräftige Bässe achten. Um den Sound zu verstärken eignen sich vor allem Bügelkopfhörer in geschlossener Form. Diese schirmen das Ohr fast vollständig von der Außenwelt ab. Da die Umweltgeräusche fast gänzlich blockiert werden, stört hier nichts den Hörgenuss. Bei Modellen, die auf dem Ohr aufliegen, sollte darauf geachtet werden, dass eine ausreichende und bequeme Polsterung vorhanden ist. Außerdem wird der Tragekomfort gesteigert, wenn sich der Kopfbügel individuell in der Größe verändern lässt.

Höhen für Elektro

House und Techno klingen am besten, wenn ausgeprägte Höhen in den Klangteppich gewebt sind. Vor allem DJ-Kopfhörer mit besonders klaren Höhen und einer leichten Verstärkung des Bass, selbst bei höchster Lautstärke,  werden die Herzen von Musikfans hier höher schlagen lassen. Die Over-Ear- und On-Ear-Modelle mit geschlossener Form schirmen den Träger dabei von störenden Geräuschen ab. Wer die Kopfhörer tatsächlich als DJ nutzt, hat neben einer großen Auswahl an klanglich hochwertigen Produkten zusätzlich die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Styles mit coolen, ausgefallenen Designs.

ARCTIC P402 BT Kopfhörer

Klare Höhen und eine leichte Bassbetonung für elektronische Beats

Wasserkühlung – Der nächste Schritt für deine PC-Kühlung

Jeder Computer, vom einfachen Heim-PC bis zum ausgefeilten Gaming-System, erzeugt während der Betriebszeit Wärme – und genau diese Wärme kann dem empfindlichen Innenleben des PC zum Verhängnis werden, wenn du nicht genau aufpasst. Eine lange Zeit waren Kühler, die über Lüfter und Luftstrom arbeiten, die beste Lösung, um CPU und GPU vor dem Überhitzen zu schützen. Die Methode ist weiterhin erfolgreich und es gibt eine ganze Reihe hochwertiger Luftkühler auf dem Markt. Aber es gibt auch eine Weiterentwicklung.

Das nächste Level in Coolingbereich

Mit der Zeit wurden Coolinglösungen überarbeitet und weiterentwickelt. Dabei haben sich Wasserkühler bzw. Flüssigkeitskühler als nächster Schritt im Coolingbereich etabliert. Vor allem beim Kühlen von Prozessoren wird diese Lösung immer beliebter. Die hier eingesetzte Kühlflüssigkeit besteht aus einem Gemisch mit geringer Leitfähigkeit, das die Wärme von der CPU aufnimmt und sie zum Radiator transportiert, wo die Kühlwasserwärme an die Umgebungsluft abgegeben wird – schneller als bei einer Luftkühlung. So kann der Prozessor sowohl im Leerlauf als auch voll belastet effektiv gekühlt werden.

ARCTIC Liquid Freezer Flüssigkeitskühler

Wasserkühler für CPU

Keine Sorge

Neue Liquid Kühler sind geräuscharm, platzsparend und haben eine gute Leistung – und das zu ähnlichen Preisen wie bewährte Luftkühlungen. Wer nun denkt, dass Wasser und Computer sich nicht verstehen werden, kann beruhigt sein. Wenn den Einbauanweisungen und Anleitungen des Herstellers genau gefolgt wird, gibt es keine Lecks, die zu Problemen führen könnten. Darüber hinaus gehört ein häufiges Warten des Kühlers dank All-in-One-Wasserkühlern, wie dem ARCTIC Liquid Freezer, der Vergangenheit an. Der Kühler muss nur einmal eingebaut und nicht weiter gewartet werden.

Wasserkühler für Prozessor

ARCTIC Liquid Freezer

Einfache Installation

Der einfachste Weg, um auch als Beginner keine Probleme mit Flüssigkeitskühllösungen zu bekommen, sind All-in-One-Kühler. Diese bestehen aus einem einzigen geschlossenen Kreislauf mit einem Kühler an einem Ende und einer Pumpe am anderen. Der Kühler ist vorgefüllt und versiegelt, sodass hier keine weiteren Arbeitsschritte nötig sind. Es werden einfach der Radiator und die beiliegenden Lüfter an die Halterungen angebracht, der Wasserkühlkörper an der CPU befestigt und fertig. De meisten All-in-One-Lösungen sind auf CPU-Kühlung ausgelegt. Doch es gibt auch Lösungen für die GPU – wie unseren ARCTIC Accelero.

GPU Hybridkühler

ARCTIC Accelero Hybrid III-140

Kopfhörer – Welche sind die richtigen für dich?

Egal, ob zu Hause oder unterwegs – Musik macht alles besser. Dank Kopfhörern begleiten dich deine Lieblingsbands und –songs auf Schritt und Tritt. Es ist fast, als hättest du deinen persönlichen Soundtrack immer dabei. Aber wie soll man sich bei der Riesenauswahl an Tragevarianten und Soundqualität nur für die richtigen Kopfhörer entscheiden?

In-Ears oder aufliegende Kopfhörer?

Ohrwürmer oder In-Ears sind kleine Hörer, die im Ohr getragen werden. Günstige In-Ears liegen neuen Smartphones und MP3-Playern oftmals direkt bei. Sie eignen sich vor allem, wenn du deine Kopfhörer in der Hosentasche oder einer kleineren Handtasche bei dir haben möchtest. Manche finden allerdings, dass es unbequem ist, die Hörer direkt im Ohr zu haben.
Aufliegende Kopfhörer liegen, wie der Name schon sagt, direkt auf dem Ohr auf. Hierbei gibt es Modelle, die das Ohr umschließen sowie jene, die lediglich teilweise aufliegen. Größere Kopfhörer können dabei, je nach Modell, Umweltgeräusche komplett unterdrücken. Das ist vor allem bei Reisen per Zug oder Flugzeug von großem Vorteil.

Kabelgebunden oder Bluetooth?

Wenn du die Kopfhörer für den Gebrauch mit iPod, Smartphones oder Tablets kaufst, musst du dich zwischen der kabelgebundenen oder kabellosen Variante entscheiden. Die kabellosen Kopfhörer sind dabei relativ selbst erklärende – sie haben kein Kabel zum Abspielgerät und erlauben so eine größere Bewegungsfreiheit.
Der große Vorteil von kabellosen Bluetooth Kopfhörer wie dem ARCTIC P614 BT ist, dass sie einen großen Freiraum erlauben. Nachdem du zunächst keinen Kabelsalat mehr entwirren musst, wenn du die Kopfhörer aus der Tasche nimmst, kannst du dich mit diesen Modellen frei im Raum bewegen und tanzen – ganz ohne an kleinen und großen Hindernissen hängen zu bleiben. Und dank NFC ist es kinderleicht, deinen Kopfhörer mit jedem Bluetooth fähigen Gerät zu verbinden.

ARCTIC Bluetooth Kopfhörer ohne Kabel

Hör unterwegs Musik mit kabellosen Kopfhörern

Sportlich oder gemütlich?

Wann und wie möchtest du die Kopfhörer benutzen? Wenn du z.B. bevorzugt beim Sport Musik hörst, sind In-Ears oder spezielle Kopfhörer mit einem Nackenband genau das Richtige für dich. Dank des ausgeklügelten und leichten Designs wird hier ein sicherer Halt der Kopfhörer bei jedem Training garantiert – hier verrutscht auch beim Springen und Rennen nichts. Neue Modelle wie der Sportkopfhörer P324 BT haben außerdem abnehmbare und waschbare Ohrpolster. So kommt es auch nach einem schweißtreibenden Training nicht zu unangenehmen Gerüchen am Kopfhörer.

ARCTIC P324 BT Sportkopfhörer

Sei aktiv mit kabellosen Sportkopfhörern

Wenn du die Kopfhörer eher zu Hause oder auf dem Weg zur Arbeit benutzt, solltest du vor allem auf ein bequemes Kopfband, am besten mit Lederpolsterung, und weiche Ohrpolster achten. Zusammen mit einem klaren Sound ist hier ein toller Hörgenuss garantiert.

Smartphones clever aufladen – So bleibt der Akku länger voll

Smartphones sind kleine Wunderwerke der Technik. In wenigen Sekunden und mit nur ein paar Klicks sind der angesagte Sushiladen im Szeneviertel gefunden, die Banküberweisung erledigt und alle Freunde über die Party informiert. Aber leider gibt der Smartphoneakku immer genau dann den Geist auf, wenn es am wenigsten passt. Ein echter Alptraum, der sich mit ein paar Tipps und Tricks leicht umgehen lässt.

 

Die richtigen Einstellungen

Der erste Schritt zu einem langlebigen Akku ist ganz simpel – einfach die richtigen Einstellungen beim Smartphone auswählen. Eigentlich recht eindeutig, aber oft übersehen, ist die Tatsache, dass hellere Bildschirme mehr Energie verbrauchen. Geht einfach in eure Einstellungen und verringert die Displaybeleuchtung, damit euer Handyakku länger hält.
Auch AMOLED-Bildschirme – ein beliebtes Android-Feature zur Bildschirmbeleuchtung –  sparen Energie, indem jeder Pixel länger braucht, um erhellt zu werden. Je mehr schwarze Pixel also auf eurem Smartphonedisplay sind, desto besser. Hier könnt ihr auch einfach einen dunkleren Hintergrund einstellen und die App-Einstellungen entsprechend anpassen.
Genauso einfach, aber genauso oft nicht bedacht – das Wi-Fi am Smartphone ausstellen, wenn ihr euch in keinem Netzwerk befindet.

Clever Aufladen mit Smart Chargern

Praktischer als ein Ladegerät pro Smartphone zu haben, ist ein Ladegerät für alle zusammen – vor allem auf Reisen. Ein Ladegerät für viele verschiedene Telefone und Tablets kann allerdings zu Problemen führen. Jedes Gerät braucht nämlich eine spezielle Stromstärke, die normalerweise vom mitgelieferten Ladegerät garantiert wird und Universalladegeräte oftmals nicht absichern.
Die Lösung bieten intelligente Multiport-Ladegeräte wie der ARCTIC Smart Charger 8000, die ganz einfach die neuste IC-Technologie verwenden. Hier wird an jedem Anschluss das angeschlossene Gerät erkannt und mit Highspeed aufgeladen. Egal, ob iPhone oder Samsung Galaxy, ob HTC oder Nokia – jedes Modell von jeder Marke bekommt hier die passende Stromzufuhr. Das spart nicht nur Stunden beim Aufladen und Stromkosten, sondern schont auch die Akkus eurer Smartphones.

Smartphones clever aufladen mit dem Smart Charger 8000

Smartphones clever aufladen mit dem Smart Charger 8000

Powerbanks – Energie für unterwegs

Wenn ihr ganz einfach vergessen habt, euer Smartphone zu Hause noch aufzuladen oder ihr mal länger unterwegs seid, als morgens noch gedacht, kann eine Powerbank die Rettung für euren Akku sein. Die tragbaren Ladegeräte sind so klein, dass sie in jede Jacken- und Hosentasche passen. Einfach die Powerbank über Mini-USB ans Smartphone anschließen, während ihr beim Shoppen und Feiern seid, zur Arbeit unterwegs seid oder einen Spaziergang macht und euer Handy ist im Handumdrehen aufgeladen.

Powerbanks - die Ladelösung für unterwegs

Powerbanks – die Ladelösung für unterwegs