Die innovative PWM Sharing Technologie – Mit PST die Lüfterdrehzahl regulieren

Die Temperatur des Gehäuses mit PST senken

Lüfter, die mit der PST-Funktion ausgestattet sind, laufen nur mit der notwendigen Geschwindigkeit, um eine maximale Kühlleistung bei dem niedrigsten Geräuschpegel zu gewährleisten. Dabei können dank der PWM Sharing Technologie bis zu fünf solcher Lüfter, einschließlich eines CPS-Lüfters, in Reihe geschlossen werden. Diese teilen sich dann das PWM-Signal. Die Geschwindigkeit aller Lüfter innerhalb des Systems wird durch ein zentrales Signal im BIOS gesteuert.
Auf diese Weise erhöht sich, bei größerer Systemauslastung, die Lüftergeschwindigkeit innerhalb des PST-Systems. Dies führt zu einer verringerten Gehäusetemperatur. Bei niedriger Auslastung arbeiten alle Lüfter mit einer entsprechend niedrigen Geschwindigkeit und leisten dennoch eine passende Kühlung.

ARCTIC PWM Sharing Technology

Patentierte PWM Sharing Technology (PST) senkt den Geräuschpegel

Vorteile von PST auf einen Blick

  1. Möglichkeit Lüftergeschwindigkeit mehrerer Lüfter mit nur einem PWM-Signal zu steuern
  2. Leise und effektive Gehäusebelüftung: alle Lüfter drehen bei wenig Last gleich langsam und leise
  3. Energieersparnis durch niedrigere Lüfterdrehzahl

    PWM Sharing Technology

    Zentralisierte Kontrolle mit PST

Die Installation mehrerer PST Lüfter

Das folgende Video gibt einen Überblick über die PST-Funktion und erklärt, wie man bis zu 5 Lüfter mit PWM Sharing Technologie-Feature installiert.

[youtube=https://www.youtube.com/watch?v=7vw2QWWgdvI]